standard Gebäudeanalyse für Toplage in München I

Die Gebäudeanalyse für eine sehr interessante Immobilie mitten im Herzen von München in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof liegt auf dem Schreibtisch direkt vor mir. Meine Office Group hat vom Eigentümer den Auftrag bekommen, die Möglichkeiten der zukünftigen Nutzung zu untersuchen. Dafür haben die Mitarbeiter der Office Group im ersten Schritt eine Gebäudeanalyse dieser zentral gelegenen Gewerbeimmobile durchgeführt. Das Ergebnis der Gebäudeanalyse haben wir für den Eigentümer wie immer in einer klaren und übersichtlichen CaseStudy zusammengefasst.

gebaeudeanalyse

 

Gebäudeanalyse untersucht die Lage des Gebäudes

Stellen sie sich eine mehrgestöckige Gewerbeimmobile zwischen Hauptbahnhof, Karlsplatz und Königsplatz vor. In dieser zentralen Lage spielt natürlich der Verkehrsfluss rund um das Gebäude eine Rolle. Dies haben wir genauso untersucht wie die Gebäudezugänge, den Brandschutz, den Ausblick aus den oberen Stockwerken und die Freiflächen rund um das Gebäude. Diese Gewerbeimmobile besteht aus zwei Gebäudeteilen, welche durch einen gemeinsamen Haupteingang erschlossen sind. Über die Hofeinfahrt kommt man zur Freifläche auf der Gebäuderückseite und in die Tiefgarage.

Gebäudeanalyse prüft die Nutzung des Regelgeschosses

Das Gebäude verfügte zur Zeit unserer Gebäudeanalyse über mehr als ein halbes Dutzend Stockwerke und verfügte aufgrund der bisherigen Nutzung im Regelgeschoß über vier Mietereinheiten. Die bisher dort vorhandenen Arbeitsplätze und die anderen Nutzflächen sind durch langezogene Flure erreichbar. Somit gab es aufgrund der vorgegebenen Nutzung entlang der Flure entsprechend Flächen mit hohem Lärmpegel und hoher Verkehrsdichte. Die zwei Aufzugs- und zwei Treppenanlagen liegen zentral und verbinden alle Stockwerke miteinander. Soweit mal einige der „harten“ Fakten aus der Gebäudeanalyse. Unser Auftrag für die Entwicklung des Gebäudes geht aber sehr weit über eine Gebäudeanalyse hinaus. So erarbeiteten wir auf dieser Basis für den Eigentümer im Rahmen der CaseStudy eine Potenzialanalyse, die nun untersucht hat, was man aus dieser interessanten Gewerbeimmobile mitten im Herzen von München „machen könnte“. Gleich mehrere künftige Nutzungsmöglichkeiten haben wir dem Eigentümer dazu aufgezeigt. Welche Varianten dies waren und wofür der Eigentümer sich entschieden hat, darüber berichte ich in meinem nächsten Blogbeitrag. Bis dahin sende ich herzliche Grüße von den Raum-Entwicklern der Office Group

Markus Menzinger
Geschäftsführender Gesellschafter der Office Group

JETZT KONTAKT AUFNEHMEN 

Post a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.